Windpotentiale Bulgariens



Windpotentiale Bulgariens

Die allgemeinen Daten der Windpotentiale in Bulgarien wurden im Rahmen des PHARE-Projekt BG 9307-03-01-L001 ermittelt: „Technische und wirtschaftliche Bewertung des erneuerbaren Energiepotentials in Bulgarien”
Dabei fanden ausschließlich Daten des Nationalen Institut für Meteorologie und Hydrologie an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften Verwendung, bei denen die Angaben von 119 Wetterstationen in Bulgarien, bestehend aus Windgeschwindigkeit und Windrichtung, Verwendung fanden. Diese Daten wiederspiegeln die Windverhältnisse in einem Zeitraum der zurückliegenden 30 Jahre, gemessen auf 10m Höhe.

Für eine klare Investitionsentscheidung im Bereich Windenergie reichen die Daten sicher nicht aus. Dennoch geben sie einen ersten Anhaltspunkt über die Wind-potentiale des Landes.
Demnach ist Bulgarien grob in drei Windenergiezonen einteilbar:


 

Zone A

Zone mit geringem Windenergiepotential
hierzu gehören die Flachlandebenen Bulgariens, darunter die Donauebene und die Thrakische Tiefebene, die Täler der Flüsse Struma und Mesta und die Ebenen Westbulgariens.
Die mittleren Jahreswindgeschwindigkeiten betragen hier: 2-3 m/s;
Energiepotential: 100 W/m⊃2;(d.h. < 1 500 kWh/m⊃2;/Jahr);
mittlere Jahresdauer des Windgeschwindigkeitsintervalls ∑ t 5-25 m/s = ca. 900 h, was mithin für etwa 10% der Jahresstunden gilt
(Meßhöhe ca. 10m)

Zone B

Zone mit mittlerem Windenergiepotential
Hierzu gehören die Schwarzmeerküste und die Dobrudja Hochebene, Teile des Donau-Tals und die Gebirgsregionen der Höhe bis 1000 m ü.NN.
Die mittlere Jahreswindgeschwindigkeit beträgt 3-6 m/s;
Energiepotential: 100 - 200 W/m⊃2;(ca. 1 500 kWh/m⊃2;/Jahr);
mittlere Jahresdauer des Windgeschwindigkeitsintervalls ∑ t 5-25 m/s = ca. 4 000 h, was mithin für etwa 45% der Jahresstunden gilt
(Meßhöhe ca. 10m)

Zone C

Zone eines hohen Windenergiepotentials
Hierzu gehören mehrheitlich die Teile Bulgariens, die vom Wasser umgeben sind, wie das Kap Kaliakra und das Kap Emine, die kahlen Gebirgskämme und Berge mit einer Höhe > 1 000 m ü.NN.
Die mittlere Jahreswindgeschwindigkeit beträgt hier >6-7 m/s;
Energiepotential: 200 W/m⊃2;( >1 500 kWh/m⊃2;/Jahr);
mittlere Jahresdauer des Windgeschwindigkeitsintervalls ∑ t 5-25 m/s = ca. 6 600 h, was mithin für etwa 75% der Jahresstunden gilt
(Meßhöhe ca. 10m)

Einspeisevergütung Bulgarien aus Windkraft hier-->

Die Windkarten Bulgariens finden Sie hier-->

Quelle:
Operationelles Programm “REGIONALENTWICKLUNG” 2007-2013 für Bulgarien
PHARE-Projekt BG 9307-03-01-L001 „Technische und wirtschaftliche Bewertung des erneuerbaren Energiepotentials in Bulgarien”